Zur Startseite

Wandelkonzert: Musikalische Stadterkundung

Das Thüringer Bach Collegium, die Musikschule Arnstadt-Ilmenau und nicht zuletzt Maria Babara und Johann Sebastian Bach höchstselbst lassen die Musikgeschichte Arnstadts lebendig werden.

Treffpunkt: Bachdenkmal – Am Markt

Sa, 11.05.2019, 14:00 Uhr

Ein unterhaltsamer, vielfältig klingender Gang durch die historische Innenstadt mit Stationen am Bachdenkmal, in der Oberkirche und der Liebfrauenkirche, im Bachhaus und mit einem variationsreichen Finale im Haus zum Palmbaum.

Zum krönenden Abschluss dieser besonderen Stadterkundung gibt es Bachs Goldberg-Variationen in neuem Gewand und auf dem Papiertheater: Ensembles der Musikschule Arnstadt-Ilmenau präsentieren die berühmten Variationen in neuem Gewand mit ungewöhnlichen Instrumentierungen und Ensemblezusammensetzungen – eine spannende jugendlich-frische Klangerkundung eines der berühmtesten Werke Bachs. Dazu passt ganz wunderbar die (frei erzählte) Geschichte zur Entstehung des Werks – zumal auf einem Papiertheater: Wobei, mag schon sein, dass es sich so zugetragen hat beim schlafsuchenden russischen Gesandten Graf Keyserlingk und seinem Hofcembalisten Goldberg, der ihm die ARIA mit verschiedenen Veränderungen des Nachts zu spielen hatte.

David Erler, Altus
Stephan Scherpe, Tenor
Thüringer Bach Collegium
Jörg Reddin, Leitung und Orgel

Evi Günther als Maria Barbara Bach
Stefan Buchtzik als Johann Sebastian Bach 

Schülerinnen und Schüler der Musikschule Arnstadt-Ilmenau

Birthe und Sascha Thiel | Théâtre Mont d'Hiver - Papiertheater aus Schleswig

Erfahren Sie hier mehr über die Ausführenden.

© Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V.

MBM Logo rechte Spalte
 
 
Flyer unMittelBARock 2019
 
 
Immer aktuell infomiert sein